: Rettung und Urlaub futsch  :: Ruhe nach 3 Tagen Hamstern  :: Proteste locken - Trump kaum  :: Schweigen ist Gold  :



Willkommen in Washington


Ein Blog in den USA


Twitter

Im German American Law Journal - American Edition

Domain for Sale — End of Updates
Leases and Alcohol in Pandemic
Laws Shield Income From Virus
App-Aided Crowdwork Contract Can't Imply Employ
Damages for Violation of Forum Selection Clause
Ranking Portals: Required Privacy Consent
Cross-border Surrogate Pregnancy: Who is the Mother?
Chat with Court or Mandatory Presence?
Recently Translated German Law Source Documents




© 2003-2020


Fluglektüre mit
Verkehrsregeln USA
und US-Prozess

Embassy Law


Lesestoff
Heussen Vertragsmanagement, mit Kochinke, Verhandeln in den USA

Book Cover Tommy the Cork

Unser Mann in Washington

GALJ English GALJ Deutsch


Washington :: Hauptstadt

.-^-.

  Sonnenuntergang als Hanna-Ende

Mit einem malerischen Sonnenuntergang bedankt sich der Himmel für die Geduld, die der Raum Washington dem Hurrikänchen Hanna entgegenbrachte. Noch sind zahllose Ampeln dunkel, Stromversorgerzüge richten Masten und Leistungen wieder her, und Haushalte haben die Kerzen herausgeholt, doch die Hauptstadt hat Hanna insgesamt wohlbehalten überlebt. Hanna war kein Isabel.   Quelle: Washington :: Hauptstadt USA

:: Samstag, 19.19.30 Uhr, 6. Sept 2008 | Permalink
  Hanna fast vorbei?

Die Bäume schwingen nicht mehr wie vor einer Stunde, und der Strom ist zurückgekehrt. Noch regnet es heftig, und das wir wohl bis Mitternacht anhalten. Hat Hurrikan Hanna uns verschonen wollen?   Quelle: Washington :: Hauptstadt USA

:: Samstag, 14.38.08 Uhr, 6. Sept 2008 | Permalink
  Hurrikan Hanna fast hier

Um 14 Uhr merkt man, dass Hurrikan Hanna jetzt die Hauptstadt erreichen sollte. Der Regen ist heftig. Nur die Stürme fehlen noch. Sie sollen 60 bis 70 kmh erreichen. Zahlreiche Straßen sind wegen Überflutungen und querliegenden Bäumen geschlossen. Mehr als 10.000 Haushalte sind ohne Strom. In der nächsten Stunde wird sich zeigen, was Hanna für die Region Washington geplant hat.   Quelle: Washington :: Hauptstadt USA

:: Samstag, 13.10.01 Uhr, 6. Sept 2008 | Permalink
  Fluten, kein Strom

In der Nähe Washingtons werden bereits die ersten Überflutungen gemeldet. Der große Strom, der Potomac, wird in Alexandria wieder über die Ufer treten.

Der andere Strom ist stellenweise bereits ausgefallen. Um 6000 Haushalte müssen auf Elektrisches verzichten. Dabei ist Hanna noch nicht hier, und regnet nur heftig, ohne viel Wind.

Die Zahl der in amtlichen Warnungen genannten Orte steigt ständig. Flash Flood Warnings werden über Radio und Fernsehen verkündet. In den letzten fünf Minuten ist die Zahl der Haushalte ohne Strom um 4000 gestiegen.   Quelle: Washington :: Hauptstadt USA

:: Samstag, 11.32.28 Uhr, 6. Sept 2008 | Permalink
  Stromausfall sperrt Autobahn

Die I-95-Autobahn erlebt im normalen Verkehr Staus von 50 Meilen Länge. Wie schlimm muss es jetzt nördlich von Richmond aussehen! Dort sind wegen des Sturms Hanna alle Spuren gesperrt, nachdem Strommasten umfielen.

Allerorten werden Notversorgungsplätze für Hanna-Geschädigte eingerichtet. Warnungen vor Überflutungen betreffen nicht nur Anwohner der vielen Flüsse und Bäche der Region. Wessen Haus einen halben Meter tiefer als die Straße liegt, sollte sich Gedanken machen. Wegen des Tropensturms, der kein Hurrikan mehr ist, werden Evakuierungen empfohlen.   Quelle: Washington :: Hauptstadt USA

:: Samstag, 09.09.42 Uhr, 6. Sept 2008 | Permalink
  Alles abgesagt

Seit gestern abend schlägt Hanna mit Regen auf die Hauptstadt nieder. Meist kein sonderlich starker Niederschlag, gelegentlich tröpfelnd, genau wie die Bänder eines Wirbelsturms, die auf Bildern so vertraut wirken.

Da der Kern des Wirbels erst gegen 14 Uhr in Washington eintrifft, wird es auch frühestens im Laufe der Nacht wieder trocken. Daher sind für die gesamte Region alle Veranstaltungen, die draußen stattfinden, bereits abgesagt.

Wenn der Regen zunimmt, wird auch der Verkehr beeinträchtigt. Daher sind für den Nachmittag auch viele Veranstaltungen in Schulen, Kirchen, Theatern und Stadien abgesagt worden.

Die wichtigste Frage für die meisten lautet, ob die Bäume auf den Sturm eingerichtet sind. Sind Sie zu trocken, zu nass, zu belaubt? Werden viele oder wenige umfallen und das Stromnetz kappen? Wie lange werden wir ohne Strom sein, und wie viele wird der Stromausfall treffen?   Quelle: Washington :: Hauptstadt USA

:: Samstag, 08.23.25 Uhr, 6. Sept 2008 | Permalink

Aktuelles :: 2003 :: 2004 :: 2005 :: 2006 :: 2007 :: 2008 :: 2009 :: 2010 :: 2011 :: 2012 :: 2013 :: 2017 :: 2020

Der kurze Weg zur amerikanischen Hauptstadt: https://hilfe.us







Archiv
Berichte 2020
Berichte 2017
Berichte 2013
Berichte 2012
Berichte 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Berichte 2008
Berichte 2007
Berichte 2006
Berichte 2005
Berichte 2004
Berichte 2003
RSS - Atom


Im German American Law Journal - US-Recht auf Deutsch

Verbotsverf√ľgung ins Ausland: Aufhebung
Kabelsender mit Putin-bezahltem Reporter
Vermutung des freien Pressezugangs
Silberlösungsverkauf als Religionsfreiheit
Rüge der Nacht-und-Nebel-Aktion diffamiert
Hassgruppe ist diffamiert und verliert Spenden
Enteignet die Hinterlegungspflicht Verlage?
Welches Vertragsrecht ist anwendbar?
Bösgläubiger Ausschluss aus Videoplattform


Was ist los in Washington?

Aktuelle Ereignisse, verzeichnet bei
WTOP Radio
Washington Post
WJLA TV
TBD





Webweiser

Verkehrsregeln USA
USA erklärt
American Arena
My American Dream
Deutschland für Dummies
Farmerin
USAnwalt
Living in Germany
Stranger Deutschland
OT: Karl May
OT: Einkaufsreise USA
Petworth
Lyrikscheune
Lyrikecho
Life Without Umlauts


Die Mission

Aktuelles für den deutsch sprechenden US-Leser über seine Hauptstadt.

Hauptstadt :: Washington Alles abgesagt